Dienstag, 3. Januar 2017

Neujahrskuchen



Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch eine frohes, neues Jahr!
Ihr seid hoffentlich ALLE gut reingerutscht und steckt voller kreativem 
Tatendrang für 2017 ;)
 
~
 
Nicht nur in Ostfriesland, sondern auch hier bei uns werden traditionell 
zum Neujahrstag Neujahrskuchen gebacken.
Denn es heißt: sie sollen Glück bringen und vor Hunger schützen.
(Nicht das ich befürchte Hunger zu leiden, aber etwas Glück 
kann man ja immer gebrauchen) 

Dieses dünne, zartknusprige Waffelgebäck nach einem alten Rezept von meiner Schwiegermama mögen wir alle sehr gerne.
Daher werden auch immer reichlich Waffeln gebacken und 
alle Keksdosen bzw. unsere alte große Teebox gefüllt.




~

Habt Ihr auch solch ein Lieblingsrezept zu Neujahr?

Macht´s Euch gemütlich
Nicole

Freitag, 30. Dezember 2016

Mein Wunsch für 2017

Diese Zeit zwischen den Jahren möchte ich nutzen um das Jahr 2016 noch mal Revue passieren zu lassen.
Mein persönlicher Rückblick auf das Jahr ist nicht so besonders schön - gesundheitlich war es ein extrem anstrengendes Jahr, das mir viel Energie und Kraft geraubt hat. Auch wenn ich weiß, das es immer so weitergehen wird hoffe ich doch in 2017 auf einige wohltuenden Phasen.
Auch mussten wir uns von meinem lieben Papi verabschieden und können nur hoffen, das es ihm dort, wo er jetzt ist besser geht.

Durch all diese negativen Ereignisse, Empfindungen ist meine Lebensfreude und somit leider auch die  Kreativität sehr auf der Strecke geblieben.
Ich glaub ich war noch nicht so unkreativ wie in diesem Jahr.
Momentan weiß ich auch noch nicht wie es weitergehen wird, aber ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben das auch mal wieder schöne Phasen kommen werden.
Und da bin ich auch schon bei meinem ganz persönlichen Wunsch für 2017: 
es ging nun lange genug bergab und es sollte bitte auch mal wieder aufwärts gehen - das wäre so schön.


Euch wünsche ich morgen einen schönen 
SilvesterTag bzw. Nacht,
kommt gut ins
Jahr 2017! 

Eure Nicole

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Trommelwirbel

Wahrscheinlich geht es wirklich jedem von uns so,
dass wir denken die Klorolle ist auch immer bei mir leer und ich muss sie auswechseln.
Warum ich das jetzt schreibe?
Mir ging es gestern mal wieder so, 
und als ich diese Papprolle in der Hand hielt 
fielen mir wieder diese süßen kleinen Trommeln ein, 
die ich mal im Netz gesehen hatte.


Hier ein kleines Making of für Euch,
so wie ich sie gemacht habe :



1. Klorolle mittig teilen
2. Schneidekanten mit Klebe bestreichen und 
auf ein Stück Naturpapier drücken
3. mit einem Überstand von ca. 0,5cm Überstand rund abschneiden
4. Papierüberstand an der Rolle festkleben und 
auf der anderen Seite von 2. bis 4. wiederholen
5. Papierstreifen entsprechend der Breite und Länge 
der Rolle zuschneiden und festkleben
6. Spitze oder schmale Borte oben und unten um die Rolle kleben
7. Paketschnur um die obere Spitze knoten so das noch 
genügend Länge für eine Aufhängeschlaufe bleibt.
8. fertig!

Viel Spaß Ihr Lieben
wünscht Nicole

Sonntag, 11. Dezember 2016

schon 3. Advent

Nun ist schon der 3. Advent,
die Zeit rast aber auch ;) empfindet Ihr das auch so?

Meine kreative Zeit hab ich allerdings immernoch nicht wieder gefunden, leider. 
Aber ich bin mir sicher bald die innere Ruhe zum werkeln zu finden, ich mach es doch so gerne.

Bis dahin  gibt es heute "nur" ein paar Bilder




~*~


~*~
Nicole von niwibo organisiert jedes Jahr einen 
Postkarten - Adventskalender und auch in diesem Jahr habe ich wieder mitgemacht.
Ich finde diese Aktion immer sehr schön.
Vielen Dank liebe Nicole für Deine Organisation.
Heute durfte ich meinen Brief von der lieben Tanja 
von Tanja´s Living öffnen.
Dankeschön für Deine schöne Karte und guten Wünsche, 
liebe Tanja ich hab mich sehr gefreut :)



Euch Allen wünsche ich 
einen schönen Adventssonntag
bis bald!
Nicole

Donnerstag, 10. November 2016

Wintereinbruch

Da habe ich mich noch gar nicht richtig mit dem Herbst arrangiert und schwupps ist der Winter da.

Die Temperaturen finde ich klasse, hab ich doch weniger Schmerzen in den Gelenken nur ärgert mich mein Trigeminusnerv beidseitig - ganz fiese Geschichte sag ich Euch.
Mein halbjährliches MRT hab ich auch wieder hinter mich gebracht und es ist wohl deutlich zu sehen das die Nerven Kontakt haben.
Was nun geschieht weiß ich nicht ... Therapie, Medikamente oder tatsächlich OP.
Werde ich wohl nächste Woche erfahren. Nun heißt es alle möglichen Trigger vermeiden :(

Ich freue mich aber über den Schnee und hab ein wenig gewerkelt, zwar schon für 2017 aber ich zeig es Euch trotzdem.


 ~*~
Und noch ein paar Schneeimpressionen für Euch:


Liebe winterliche Grüße
an Euch ALLE
von Nicole

Sonntag, 30. Oktober 2016

kuschelig ...

Herbstzeit ist irgendwie auch Häkelzeit.
Wenn es drinnen gemütlich und kuschelig wird bringt das Häkeln doch richtig Freude.

Meine Häkeldecke, die ich Euch schon einmal  hier  gezeigt habe ist nun auch fertig.
Sie ist 1,25 x 0,95m groß geworden,
gehäkelt habe ich sie einfach "frei Schnute"

~*~

Decken sind doch was Tolles!
Daher hab ich mich auch gleich für ein neues Muster entschieden, Wolle bestellt und schon losgelegt ...
Farblich wieder sehr ähnlich wie die vorherige Decke ;)


~*~

Für meinen Blog-Flohmarkt habe ich noch 
weitere Stempel für Euch eingestellt.
Ein Set bestehend aus einem StampinUp Drehstempel 
sowie diversen Wortstempeln, Hersteller mir unbekannt.
Alle Stempel sind in diesem Fall unbenutzt und
zusammen für 5,-€ plus Porto zu haben.
Bei Interesse mit eMail an: whoopieda@web.de


Schönen Sonntag wünscht Euch 
Nicole

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Ausmisten befreit

Den Satz: Weniger ist mehr
kennen wir ja ALLE.

Trotzdem sammelt sich über Monate und Jahre doch sooooo einiges an, was zwar schön ist aber nicht wirklich im Gebrauch ist.

Ausmisten hat was befreiendes und es kann durchaus auch 
glücklich machen :)
sich von Unnötigem, Belastendem, Unerledigtem und Wertlosem 
zu trennen.
Ich habe für mich bemerkt das mich das Ausmisten innerlich befreit, mir ein durchaus positives Gefühl vermittelt. 
Positiv fühlt sich das Ergebnis selbst dann an, wenn es mir doch sehr schwer fällt mich von einigen Dingen zu trennen.

Wie regelt Ihr das Ausmisten für Euch?

 ~ * ~

Das gestrige Stempelset  aus meinem Flohmarkt hat schnell Gefallen gefunden und ist somit reserviert.

Heute habe ich ein weiteres Set für Euch bestehend aus:
weihnachtlichen/winterlichen Stempeln von Stampin Up sowie einem Schriftzug von Inkadinkado
komplett für 12€ plus Versand

eMail an: whoopieda@web.de 
reserviert für Cornelia


Liebe Grüße
von Nicole

Stempelset - wer mag?

Wiedermal viel zu lange war es hier still,
Ihr wisst warum - oder zumindest die meisten von Euch.


Es ist so  - ich muss es akzeptieren - es geht nicht mehr so 
wie ich es gerne hätte.

Daher muss ich leider auch Hobbymäßig kürzer treten.
Und damit es nicht ständig weh tut, viele Dinge nicht mehr nutzen zu können sie aber doch ständig vor Augen zu haben, möchte ich mich von einigen Dingen trennen.
Vielleicht findet das eine oder andere Teil welches ich Euch 
nach und nach zeigen werde,
 bei Euch Gefallen.

 Den Anfang macht ein Set aus mehreren Stempeln
von HeinDesign (Sonne, Gräser, Hintergrundstempel) LaBlanche (Noten, Ornament) und Renke (Schneeglöckchen, Fische, Hahn)
komplett für 10€ plus Versand
eMail an: whoopieda@web.de 
~reserviert für Jen~


Liebe Grüße an ALLE
von Nicole

~*~
Liebe Monika von Lebensperlenzauber,
bitte schicke mir eine Mail, denn ich würde Dir mit 
meinem kleinen Blogcandy gern eine Freude machen :)

Mittwoch, 24. August 2016

Seit ich dich gefunden habe ...

Heute möchte ich Euch mal wieder ein Buch vorstellen!


Seit ich dich gefunden habe von Kat French 
ISBN: 9783956495755 


Klappentext:
Der Frühstücksspeck verbrannt und ein Feuermelder, der einen Höllenlärm veranstaltet. Wenn das kein gelungenes Katerfrühstück ist. Honey ist genervt und dann mischt sich auch noch ihr unausstehlicher Nachbar Hal ein und beschimpft sie. Er könnte ja zumindest anbieten ihr zu helfen. Stattdessen lässt er sie einfach stehen und verschwindet wieder in seiner Wohnung. Trotzdem, irgendwie hat Honey das Gefühl, dass sich mehr hinter seiner abweisenden Art verbirgt und beschließt nicht einfach aufzugeben und sich mit ihm anzufreunden. Schließlich ist er Koch, da kann er ihr bestimmt einiges beibringen. Doch dann erkennt Honey: Hal ist Blind. Ist es vielleicht eigentlich er, der ihre Hilfe braucht?


~*~ 

Auf den ersten Seiten dachte ich noch es dreht sich hier alles nur um Sexspielzeug, aber das änderte sich bald. Die Protagonistin, Honeysuckel kurz genannt Honey ist seit langen allein und hat ein ziemlich unerfülltes Liebes/Sexualleben. Auf der Suche nach der Großen Liebe und sexueller Erfüllung beschließen Ihre beiden besten Freundinnen Tash und Nell dieses kann nur ein Pianist ändern, da diese bekanntlich klug, sensibel und einfühlsam sein sollen und organisieren das ein oder andere Treffen mit möglichen Kandidaten für Honey. 

Honey selbst wird jedoch mehr von Ihrem neuen Nachbarn Hal in den Bann gezogen. Der alles andere als zuvorkommend und höflich ist, sie würde ihn ganz gewiss nicht zum Nachbarn des Jahres wählen, doch sie wusste irgendetwas musste ihn so unausstehlich gemacht haben und hinter der rauen Schale ist vermutlich doch ein weicher Kern versteckt. Nur welches Geheimnis verbarg er?
Honey jedenfalls fühlt sich in jeglicher Beziehung stark zu ihm hingezogen...


 ***
Zitat:
"Honey war klar, dass sie wahrscheinlich zu weit ging, aber war das schließlich nicht der Zweck dieses Gesprächs? Ihn an seine Grenzen zu bringen und ihn aus diesem endlosen, schmerzlichen Schweigen zu locken? Sie wollte ihren abendlichen Gefährten zurückhaben ihre fünf Hal-Minuten, diese kostbare Zeit, die so mühelos zu einem Highlight des Tages geworden war.
Wie hatte er das nur hinbekommen? Ganz bestimmt hatte er sie nicht mit seinem Charme dazu gebracht, Zeit mit ihm verbringen zu wollen, meist war er geradezu grenzwertig beleidigend gewesen. Er nannte sie Mutter Teresa, macht sich über alles in ihrem Leben lustig, und dann küsste er sie, bis sie Sterne sah und ihm am liebsten die Kleidung vom Leib gerissen hätte." 
***
Neben der Liebesgeschichte geht es aber auch noch um die Rettung eines Seniorenheimes und dem dazugehörigen Wohlfahrtsladen in dem Honey arbeitet. Das Heim sowie der Laden sollen geschlossen werden und die Bewohner würden Ihr zu Hause verlieren.
Diese Menschen hat Honey alle so sehr in Ihr Herz geschlossen und sie beschließt mit Ihnen zusammen gegen die Schließung zu kämpfen. So lässt sie sich einige tolle Aktionen einfallen, die großen Anklang finden.
~*~
Die Autorin Kat French hat einen sehr flüssigen, frechen, amüsanten und fesselnden Schreibstil. Ich habe desöfteren geschmunzelt, gelacht aber ich musste mir schon mal ´ne Träne wegdrücken. Die Balance zwischen lustigen und auch ernsten Momenten hat Kat French sehr gut gefunden. Dieser Roman hat eine gesunde Mischung aus Humor, Gefühl, Erotik und auch Liebe im Alter. 
Ich habe das Buch sehr gern gelesen und war doch etwas traurig als ich am Ende angekommen war. Nicht weil mir das Ende nicht gefiel, nein - ich würde Honey noch gern weiter begleiten in ihrem Leben. 

Na habt Ihr Lust bekommen den Roman über Honey´s Leben zu lesen?


Liebe Grüße
von Nicole 


 Ich freue mich sehr das mir die HarperCollinsGermany GmbH 
über Blog dein Buch 
dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Mit dieser Buchvorstellung mache ich gerne mit bei 
Nicole´s Aktion Buch und mehr 

Sonntag, 21. August 2016

happy

Na ..... seid Ihr happy?


Bis bald
Nicole